Preisträger im Wirtschaftministerium geehrt

Mit einem feierlichen Empfang im Düsseldorfer Wirtschaftsministerium wurden heute die 20 Preisträger des Unternehmenswettbewerbs "NRW-Wirtschaft im Wandel" geehrt. Der Wettbewerb, den die Initiative "Deutschland-Land der Ideen" gemeinsam mit den Partnern Rheinische Post, Deutsche Bank und PricewaterhouseCoopers ausrichtet, prämiert herausragende Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, die den Strukturwandel des Bundeslandes hin zu einem vielfältigen und zukunftsstarken Wirtschaftsstandort in vorbildhafter Weise symbolisieren. Ob traditionsreiches Familienunternehmen, innovativer mittelständischer Betrieb oder internationaler Großkonzern: Die 20 ausgezeichneten Unternehmen stehen beispielhaft für einen lebendigen Wirtschaftsstandort und beweisen, wie durch Digitalisierung, den Umbau des Geschäftsmodells oder die Adaptierung neuer Unternehmensfelder erfolgreicher Strukturwandel betrieben werden kann.

Garrelt Duin, NRW-Wirtschaftsminister, Vorsitzender der 1S-köpfigen Expertenjury und Schirmherr des Wettbewerbs, beglückwünscht die Preisträger: "Die heute ausgezeichneten 20 Unternehmen geben eine wirklich eindrucksvolle Leistungsschau unserer Wirtschaft ab. Und sie zeigen beispielhaft, wie es auf ganz unterschiedliche Weise gelingt, sich in einer ständig verändernden Welt erfolgreich zu behaupten. Die Unternehmen zeigen vielfältige innovative Digitalisierungsstrategien und Transformationsprozesse, die über NRW hinaus Vorbildfunktion für den Standort Deutschland haben."

Foto: MWEIMH/R. Pfeil