de

Schließsystem mit 3D-Profilierung

Objektbau

„DU“ steht für „Double Undercut“, d.h. für „Doppelten Hinterschnitt“, und weist damit auch gleich auf das wichtigste Ausstattungsmerkmal gegen das unbefugte Kopieren von Schlüsseln hin: die zweifache Hinterschneidung in den seitlichen Profilierungen. Die sich daraus ergebende dreidimensionale Nut kann mit herkömmlichen Kopiergeräten, die ausschließlich zweidimensional fertigen, nicht nachgebildet werden.

Das bis 2031 patentierte Schließsystem kann individuell und stufenweise den unterschiedlichsten Ausschreibungsanforderungen angepasst werden. Je nach Ausstattung erfüllt es die höchsten Anforderungen nach DIN 18252, DIN EN 1303 und den VdS-Richtlinien. 

Speziell für den gehobenen Objektbau konzipiert, erfüllt dieses System innerhalb eines Objektbaus die komplexen Anforderungen an Organisation, Bedienungskomfort, Wirtschaftlichkeit und natürlich Sicherheit. 

Optional wirken zwei auf einer Seite angeordnete Schwenkhebel auf einen Sperrbalken und dienen als hochwirksames Sperrelement, das eine doppelte Sicherheitsabfrage an der Längsseite des Schlüsselprofils durchführt.

Systembeschreibung

  • DIN 18252/EN 1303
  • Gemäß VdS-Richtlinien 2156 und 2386 für Einzelschließungen und Schließanlagen
  • Je Zylinderseite 5/6 gefederte Hauptsperrelemente, abgestuft und vertikal wirkend, sowie bis zu 5 weitere, seitlich den Schlüssel abfragende Kontroll- und Sperrelemente, die zur Erhöhung der Schließsicherheit dienen
  • Mindestens ein Gehäusestift und alle Kernstifte sind aus gehärtetem Stahl (als zusätzliche Anbohrsicherung)

  • Abtastsicherung durch besonders ausgebildete Gehäusestifte als wirksamer Schutz gegen Sperrwerkzeuge.
  • Über den Zylinderkern verläuft eine Führungsnut zur formschlüssigen Übertragung des Schlüssel-Drehmoments
  • Stabiler Neusilberschlüssel nach DIN abgestimmt auf handelsübliche
    Schutzbeschläge mit Zylinderabdeckung
  • Extrem variantenreiches, gesetzlich geschütztes Profil
  • Herstellerprofil zum Einsatz in HS- und GHS-Anlagen
  • Auch im britischen und skandinavischen Profil erhältlich

Gefederte Schwenkhebel 

Sichere Sperre gegen Durchdrehen 

Im Schließzylinder sind zwei auf einer Seite angeordnete Schwenkhebel, die eine doppelte Sicherheitsabfrage an der Längsseite des Schlüsselprofils durchführen und damit auch gegen Schlagpicking wirksam sind.

Seitliche
Codierung

Macht das Sicherheitsplus sichtbar

Auf der den Schwenkhebeln gegenüberliegenden Seite sind als weitere sicherheitsentscheidende Merkmale im Kern bis zu fünf variabel einsetzbare, horizontal gelagerte Kontrollstifte integriert.

Gefederter Bohr- und Ziehschutz 

Zusätzliche Sperrfunktion 

Der Zylinder besitzt zusätzlich ein im Gehäuse gefedertes Sperrelement aus gehärtetem Spezialstahl. Dieses Sperrelement führt eine konturbedingte Sicherheitsabfrage am Schlüssel durch. 

Kombination mit elektronischen Schließsystemen

Die mechanischen Schließsysteme sind kombinierbar mit den elektronischen Schließsystemen von CES. In der Praxis ist die Kombination beider Systeme oftmals sinnvoll.

Mit dem Kombischlüssel bedienen Sie die mechanischen Zylinder und die elektronischen Schließgeräte an den Türen.

Elektronisches System CES OMEGA FLEX
Sie haben Fragen zu unseren mechanischen Schließsystemen?

Dann melden Sie sich bitte bei uns oder bei einem unserer Fachhandelspartner in Ihrer Nähe

Kundenberaterteamfür unsere Händler